Früher hab ich nur mein Motorrad gepflegt

„Bernd Giesekings brandneues Solo“

Kabarett

Di. 03.10.2017
Dienstags  Vorstellungsbeginn
bereits 18:00 Uhr,
Buffet ab 17:00 Uhr.

Mi. 04.10.2017
Do. 05.10.2017
Fr. 06.10.2017

mehr zum Stück

Wie ein Sohn tapfer versucht, sich um seine alten Eltern zu kümmern.Eines Tages ein Anruf: Der alte Vater ist gestürzt, „Serienrippenbruch“. Gieseking wird klar: Er muss sich um seine alten Eltern kümmern. Aber wie? Ins elterliche Häuschen zu ziehen wäre zu nah. So stellt er seinen Wohnwagen in den Garten, um in Haus und Hof zu helfen, merkt aber schnell: die Eltern sind fitter als befürchtet und er selbst langsamer als gedacht.. Er lernt: Um wirklich zu helfen, muss er früh aufstehen!


Die Karte kostet 17,50 € pro Person. Wer Lust auf kulinarische Leckereien hat, kann sich für weitere 14,50 € am bereitstehenden kalt-warmen 4-Gänge-Buffet laben. Und wer keinen Bock hat, abends spät noch nach Hause zu fahren, der bleibt einfach über Nacht und bucht ein Arrangment. Zum Beispiel das 66ziger: Eintritt + Buffet + 1 Übernachtung mit Frühstück für 66,– € pro Person. Da ist Voranmeldung aber besser, am besten telefonisch unter 05273 / 80 11 00 – da gibt´s auch Infos zu den anderen Arrangements, z.B. für 2 Nächte oder zu Geschenk-Gutscheinen.


Ein sehr rührendes und humorvolles Programm über das Erwachsen-werden als Erwachsener, über das Altwerden und –sein der eigenen Eltern, über Freundschaft, Liebe und Sorge. Ein herrlich unterhaltsames Dorfkabarett.Der Kabarettist und Autor Bernd Gieseking ist dem hiesigen Publikum bestens bekannt durch seinen satirischen Jahresrückblick. Er schreibt Kolumnen für die „Wahrheit“-Seite der „taz“, Kinderhörspiele für den WDR sowie Bücher. Wenn er nicht schreibt, tourt er mit verschiedenen Kabarettprogrammen und seinem Jahresrückblick durch die Republik.


Künstlerinfos:
Nach seinem Abitur 1978 erlernte Bernd Gieseking bis 1980 den Beruf eines Zimmerers. 1981 bis 1986 studierte er in Kassel Kunst und evangelische Theologie. 1987/88 arbeitete er als Kulturpädagoge. 1984 gründete er gemeinsam mit Edgar Wilkening (Text) und Thomas Krug (Musik) das „Kabarett Zappenduster“. Seit 1990 ist er als Solo-Kabarettist tätig, moderiert für den Hörfunk, schreibt Bücher, Kinderhörspiele für den WDR und Kolumnen in der »taz« und tourt mit mehreren Soloprogrammen und Lesungen durch Deutschland. In Lauenförde präsentiert er seit mehr als zehn Jahren seinen satirischen Jahresrückblick und hat sich hier eine große Fangemeinde erspielt.


Zurück