Im Himmel ist die Hölle los

„Der Weihnachtswahnsinn im Konzentrat“

Weihnachtliche Komödie

Fr. 01.12.2017
Sa. 02.12.2017
So. 03.12.2017
Sonntags  Vorstellungsbeginn
bereits 18:00 Uhr,
Buffet ab 17:00 Uhr.

Di. 05.12.2017
Mi. 06.12.2017
Fr. 08.12.2017
Sa. 09.12.2017
Di. 12.12.2017
Mi. 13.12.2017
Do. 14.12.2017

mehr zum Stück

Was mich als Mensch von allen Anderen unterscheidet? Dass ich hoffen kann. Egal, wie dicke es kommt. — Hier kommt das ultimative Überlebens-programm im jährlichen Weihnachtswahnsinn mit allem, was dazugehört: Glühwein, Musik, Glitzerbaum, opulente Kleider … und das Ganze witzig und frech aufbereitet.


Die Karte kostet 17,50 € pro Person. Wer Lust auf kulinarische Leckereien hat, kann sich für weitere 14,50 € am bereitstehenden kalt-warmen 4-Gänge-Buffet laben. Und wer keinen Bock hat, abends spät noch nach Hause zu fahren, der bleibt einfach über Nacht und bucht ein Arrangment. Zum Beispiel das 66ziger: Eintritt + Buffet + 1 Übernachtung mit Frühstück für 66,– € pro Person. Da ist Voranmeldung aber besser, am besten telefonisch unter 05273 / 80 11 00 – da gibt´s auch Infos zu den anderen Arrangements, z.B. für 2 Nächte oder zu Geschenk-Gutscheinen.


Der weiße Engel Gloria, Chefsekretärin im Vorzimmer des lieben Gottes, ist gestresst. Wie alle Jahre wieder in der Vorweihnachtszeit ist die Zahl der Bittsteller kaum zu bewältigen. Der Weihnachtsmann reklamiert seinen kaputten Schlitten, das Christkind will keine Engelchöre mehr hören und der Chef beschwert sich über falsche Geschenklieferungen. Zu allem Überfluss erscheint auch noch Oberteufelin Hölla von Sinnen in Begleitung ihres schwarzen Engels und fordert die sofortige Abschaffung des Weihnachtsfestes, denn die Hölle ist unterbelegt. Die Menschen wollen an Weihnachten immerzu nur Frieden, Frieden, Frieden. Eva Ferber, Linda Blatt-Murso, Helena Kukla und Nancy Rothmann spielen und singen in dieser Komödie, die einfach nur gute Laune macht. Vergessen Sie um Himmels Willen die Taschentücher zum Lachtränen trocknen nicht.


Künstlerinfos:
Eva-Maria Ferber ist Schauspielerin und Sängerin und steht seit über 35 Jahren auf der Bühne. Sie hat Engagements in ganz Deutschland, spielte u.a. in Spanien, Italien, Ägypten, China und Peru. Seit 1998 arbeitet sie auch in Lauenförde im Theater „dolce vita“ als künstlerische Leitung. Als Autorin und Regisseurin entwickelt sie im Team die Eigenproduktionen des Theaters. Ihr Solo „Herzkasper“ spielte sie dort 10 Jahre vor ausverkauftem Haus.
Helena Kukla ist Fotografin und arbeitet nebenher als Fotomodel. Seit sieben Jahren steht sie in Lauenförde in verschiedenen Rollen auf der Bühne.
Nancy Rothmann war bereits in „Erna, das Supertalent“ als Engel zu sehen. Im neuen Weihnachtsstück beweist das quirlige Naturtalent, dass sie auch ganz anders kann: teuflisch gut als Diener der Höllenfürstin.
Linda Blatt-Murso hat eine Schauspiel-, Musical-Gesangs-, und Tanzausbildung. Seit 1997 steht sie auf der Bühne und hat Engagements in Stücken wie z. B. „Spiel´s nochmal Sam“ und „Liebesleid und Mauerstreit“. Unter anderem spielte sie beim Ensemble der Autoren und beim Theater auf Tour in Frankfurt. Im Dezember 2014 steht sie zum ersten Mal auf der Bühne des Theater´s „dolce vita“.

Manuel Ferber wurde von Eva Ferber in Schauspiel und Gesang ausgebildet und stand zum ersten Mal in dem Rockmusical „Ausgebrannt“ (1995 – 1997) auf der Bühne – und das gleich in der Hauptrolle. „Ausgebrannt“ wurde überregional gezeigt und für´s Fernsehen aufgezeichnet. Nach weiteren Auftritten im „dolce vita“ ist er technischer Administrator aller „dolce vita“-Produktionen und gestaltet die lights & effects.
Wolfgang Ferber hat eine Ausbildung in Lightdesign und Bühnenbild und stattet seit über 30 Jahren neben den Produktionen von Eva-Maria Ferber auch Galas, Events und Opernproduktionen aus. 1998 gründete er das Theater „dolce vita“ in Lauenförde und führt es seitdem sehr erfolgreich. Ein ausgefallenes, nicht alltägliches Programm und ein persönliches, geradezu intimes Ambiente haben dem „dolce vita“ einen guten Ruf eingebracht, der mittlerweile weit über das Weserbergland hinausreicht. Die neuste Entwicklung des Angebots besteht in Arrangements von Übernachtung + Theater + Büffet, die sehr gut angenommen wird.
Jörg Lamster ist Dipl. Toningenieur und Musikproduzent. In seinem Tonstudio „Wetcat“ in Uslar werden alle Musikstücke des Theaters „dolce vita“ produziert.


Zurück