Mätressen-Geflüster

„Luxusweiber und Traumfrauen“

Galaabend

Fr. 19.01.2018
Sa. 20.01.2018
Fr. 26.01.2018
Sa. 27.01.2018

mehr zum Stück

Hey, mal Lust auf was ganz Besonderes? Dann auf zur Galanacht der Sinne. Lassen Sie sich rundum verwöhnen! Auf dem roten Teppich begrüßen wir Sie ganz zwanglos mit einem Cocktail. Im Theater nehmen Sie an festlich gedeckten runden Präsidententischen Platz, wo Ihnen ein exzellentes Vier-Gänge-Menü serviert wird. Zwischen den Gängen erfahren Sie in drei Shows Geheimnisvolles, Kurioses und Lustiges über Geliebte, Kurtisanen, Maitressen. Und natürlich über deren Männer, Geliebte und Galane. Ein genussvoller Mix aus Kochkunst, Lebenslust und Humor. Und — falls Sie selbst eine Maitresse sind: gönnen Sie sich den großen Auftritt und kommen Sie gerne in Berufskleidung (festliches Outfit).


Die Karte kostet 42,– € pro Person incl. Cocktail und 4-Gänge-Menü. Begrenzte Platzzahl, deshalb am besten gleich reservieren: 05273 – 80 11 00. Und wem´s bei so viel Liebeskopfkino schon ganz kuschelig wird, der bleibt einfach über Nacht und bucht das Ganze als Arrangement: Galaabend mit Shows, Menü und Cocktail plus Übernachtung mit Frühstück in unserem Theatergästehaus „Hotel Vier Spitzen“ für 75,– € pro Person. Auch als Geschenk-Gutschein.


Die Kurtisane Roxana wurde an der Seite Solimans des Prächtigen beinahe zur Herrscherin über Morgen- und Abendland. Madame du Barry kostete ihren König Ludwig XV. von Frankreich knappe 200 000 Euro monatlich – Geschenke nicht mitgerechnet. So kostspielig sind Geliebte heutzutage nicht mehr, aber es gibt sie nach wie vor! Camilla Parker-Bowles avancierte von der ewigen heimlichen Geliebten zur Frau an der Seite des Thronfolgers und auch Otto-Normalverbraucher hält sich die eine oder andere Nebenfrau. Aber das weibliche Geschlecht zieht nach: Die Toyboys von Madonna sind ungezählt. Was macht Mätressen so interessant? Sie sind verführerisch, geheimnisvoll, stark. Es umgibt sie eine Aura von Luxus, Macht, königlichem Sex, aber auch von Habgier, Eifersucht und Intrigen. Den Vorhang um das Geheimnis dieser faszinierenden Wesen lüften Eva-Maria Ferber, Götz Lautenbach und eine junge Maitresse in dieser Galanacht der Sinne in unterhaltsamen Szenenminiaturen, witzigen Einwürfen, frechen Liedern und glamourösen Kostümen.


Künstlerinfos:
Eva-Maria Ferberist Schauspielerin und Sängerin und steht seit über 30 Jahren auf der Bühne. Nach langjährigen Engagements in Deutschland und der Schweiz in Opern-, Operetten und Musicalproduktionen und Liederabenden mit Brecht/Weil Programmen arbeitet sie seit 1998 als Künstlerische Leitung und Schauspielerin im Theater ´dolce vita`. Auslandsgastspiele hatte sie u.a. in Spanien, Italien, Peru und China.
Götz Lautenbachist Schauspieler und Regisseur. Nach langjährigen Engagements u. a. am Jungen Theater Göttingen und dem Stadttheater Erfurt arbeitet er freischaffend in mehreren Bundesländern., auch als Autor („Meine Brüder Grimm“ mit O. Zhukov, 2008) Regisseur („Hals der Giraffe“, JT Göttingen, 2014) und als Schauspieler regelmäßig im „dolce vita“ in Produktionen des Hauses und Gastspielen.
Manuel Ferberwurde von Eva Ferber in Schauspiel und Gesang ausgebildet und stand zum ersten Mal in dem Rockmusical „Ausgebrannt“ (1995 – 1997) auf der Bühne – und das gleich in der Hauptrolle. „Ausgebrannt“ wurde überregional gezeigt und für´s Fernsehen aufgezeichnet. Nach weiteren Auftritten im „dolce vita“ ist er technischer Administrator aller „dolce vita“-Produktionen und gestaltet die lights & effects.
Wolfgang Ferberhat eine Ausbildung in Lightdesign und Bühnenbild und stattet seit über 30 Jahren neben den Produktionen von Eva-Maria Ferber auch Galas, Events und Opernproduktionen aus. 1998 gründete er das Theater „dolce vita“ in Lauenförde und führt es seitdem sehr erfolgreich. Ein ausgefallenes, nicht alltägliches Programm und ein persönliches, geradezu intimes Ambiente haben dem „dolce vita“ einen guten Ruf eingebracht, der mittlerweile weit über das Weserbergland hinausreicht. Die neuste Entwicklung des Angebots besteht in Arrangements von Übernachtung + Theater + Büffet, die sehr gut angenommen wird.
Jörg Lamsterist Dipl. Toningenieur und Musikproduzent. In seinem Tonstudio „Wetcat“ in Uslar werden alle Musikstücke des Theaters „dolce vita“ produziert.


Zurück