Herzkasper

„Wenn am Ende der Triebe noch Liebe bliebe“

Schauspielkabarett

Fr. 15.10.2021
Sa. 16.10.2021
Fr. 22.10.2021
Sa. 23.10.2021
Fr. 29.10.2021
Sa. 30.10.2021
Fr. 05.11.2021
Sa. 06.11.2021

mehr zum Stück

„ Warum muss dieser Arsch
sein Würstchen in jeden Senf stecken?“
Das erfolgreichste Stück des Theaters „dolce vita“ kehrt in neuer Fassung zurück! Aus dem Solo von Eva-Maria Ferber wird ein Duett, denn Götz Lautenbach kommentiert als honoriger Sidekick Ferbers Aktionen. Frage:
Was würden Sie tun, wenn Ihr Partner Sie fortwährend betrügt, doch Sie kommen nicht von ihm los? Zur Psychologin gehen? Gute Idee, aber was ist, wenn Sie selber eine sind? Dann wird´s wirklich kompliziert – oder brüllend komisch! Elvira Brettschneider, gut 50 Jahre alt, frustriert und übergewichtig, therapiert in ihrer Praxis hauptsächlich Frauen mit Männerproblemen. Vom depressiven dicken Mädchen, dem sie vom Hungern abrät: „Diät ist, wenn man trotzdem kocht“, bis zur neurotischen Mitvierzigerin mit Kommunikationsproblemen. Sie selbst: ein scheinbar auswegloser Fall! Die eigene Beziehung überfordert sie völlig.
Ferber spielt sowohl die Psychologin als auch deren Patienten in Perso-nalunion und braust dabei durch eine Achterbahn der Gefühle: gesungen, erzählt, empfunden und sicherlich mitten ins Herz gespielt. Lassen auch Sie ihren Emotionen freien Lauf, denn: Lachen ist ansteckend!


Die Karte kostet 20,– € pro Person. Wer Lust auf kulinarische Leckereien hat, kann sich für weitere 18,– € am bereitstehenden kalt-warmen 4-Gänge-Buffet laben. Und wer keinen Bock hat, abends spät noch nach Hause zu fahren, der bleibt einfach über Nacht und bucht ein Arrangment. Zum Beispiel das 80ziger: Eintritt + Buffet + 1 Übernachtung mit Frühstück für 80,– € pro Person. Da ist Voranmeldung aber besser, am besten telefonisch unter 05273 / 80 11 00 – da gibt´s auch Infos zu den anderen Arrangements, z.B. für 2 Nächte oder zu Geschenk-Gutscheinen.


Künstlerinfos:
Eva-Maria Ferber ist Schauspielerin und Sängerin und steht seit über 35 Jahren auf der Bühne. Sie hat Engagements in ganz Deutschland, spielte u.a. in Spanien, Italien, Ägypten, China und Peru. Seit 1998 arbeitet sie auch in Lauenförde im Theater „dolce vita“ als künstlerische Leitung. Als Autorin und Regisseurin entwickelt sie im Team die Eigenproduktionen des Theaters. Ihr Solo „Herzkasper“ spielte sie dort 10 Jahre vor ausverkauftem Haus.
Götz Lautenbachist Schauspieler und Regisseur. Nach langjährigen Engagements u. a. am Jungen Theater Göttingen und dem Stadttheater Erfurt arbeitet er freischaffend in mehreren Bundesländern., auch als Autor („Meine Brüder Grimm“ mit O. Zhukov, 2008) Regisseur („Hals der Giraffe“, JT Göttingen, 2014) und als Schauspieler regelmäßig im „dolce vita“ in Produktionen des Hauses und Gastspielen.
Manuel Ferberwurde von Eva Ferber in Schauspiel und Gesang ausgebildet und stand zum ersten Mal in dem Rockmusical „Ausgebrannt“ (1995 – 1997) auf der Bühne – und das gleich in der Hauptrolle. „Ausgebrannt“ wurde überregional gezeigt und für´s Fernsehen aufgezeichnet. Nach weiteren Auftritten im „dolce vita“ ist er technischer Administrator aller „dolce vita“-Produktionen und gestaltet die lights & effects.
Wolfgang Ferberhat eine Ausbildung in Lightdesign und Bühnenbild und stattet seit über 30 Jahren neben den Produktionen von Eva-Maria Ferber auch Galas, Events und Opernproduktionen aus. 1998 gründete er das Theater „dolce vita“ in Lauenförde und führt es seitdem sehr erfolgreich. Ein ausgefallenes, nicht alltägliches Programm und ein persönliches, geradezu intimes Ambiente haben dem „dolce vita“ einen guten Ruf eingebracht, der mittlerweile weit über das Weserbergland hinausreicht. Die neuste Entwicklung des Angebots besteht in Arrangements von Übernachtung + Theater + Büffet, die sehr gut angenommen wird.
Jörg Lamsterist Dipl. Toningenieur und Musikproduzent. In seinem Tonstudio „Wetcat“ in Uslar werden alle Musikstücke des Theaters „dolce vita“ produziert.


Zurück