Josef, wir brauchen einen Krippenplatz!

„Josef, wir brauchen einen Krippenplatz!“

Weihnachtliche Komödie mit viel Musik

PREMIERE
Fr. 26.11.2021
Do. 02.12.2021
Fr. 03.12.2021
Sa. 04.12.2021
Fr. 10.12.2021
Sa. 11.12.2021
Mi. 15.12.2021
Fr. 17.12.2021

mehr zum Stück

Josef, wir brauchen einen Krippenplatz

Im Weihnachtsvorbereitungschaos seiner Haushälterin Jolante ist Kantor Julius ausgerutscht und hat sich den Arm gebrochen. Hilfsorganist Jörgi soll nun das Weihnachtsoratorium zum Fest in der Kirche spielen, aber der steht mehr auf Gröhnemeyer als auf klassische Klänge. Jolante findet Oratorien sowieso langweilig und schlägt ein Krippenspiel vor, in dem sie alle Rollen selber spielt. Ständig nervt sie mit ihrem Vorspiel und fordert vehement: „Josef, wir brauchen einen Krippenplatz“. Bevor alles endgültig zu scheitern droht, hat Julius eine Erleuchtung….
Weihnachtslieder, fetzige Musicalsongs, Glitzerbaum, Maria + Josef, ein durchgeknallter Weihnachtsengel, Düfte + Glühwein … kurz, ein wunderbarer Weihnachtsspaß. Vergessen Sie um Himmelswillen die Taschentücher zum Lachtränen trocknen nicht! Mit Eva-Maria Ferber, Helena Kukla, Götz Lautenbach und Jörg Lamster live an der Kirchenorgel.


Die Karte kostet 20,– € pro Person. Wer Lust auf kulinarische Leckereien hat, kann sich für weitere 18,– € am bereitstehenden kalt-warmen 4-Gänge-Buffet laben. Und wer keinen Bock hat, abends spät noch nach Hause zu fahren, der bleibt einfach über Nacht und bucht ein Arrangment. Zum Beispiel das 80ziger: Eintritt + Buffet + 1 Übernachtung mit Frühstück für 80,– € pro Person. Da ist Voranmeldung aber besser, am besten telefonisch unter 05273 / 80 11 00 – da gibt´s auch Infos zu den anderen Arrangements, z.B. für 2 Nächte oder zu Geschenk-Gutscheinen.


Künstlerinfos:
Eva-Maria Ferber ist Schauspielerin und Sängerin und steht seit über 35 Jahren auf der Bühne. Sie hat Engagements in ganz Deutschland, spielte u.a. in Spanien, Italien, Ägypten, China und Peru. Seit 1998 arbeitet sie auch in Lauenförde im Theater „dolce vita“ als künstlerische Leitung. Als Autorin und Regisseurin entwickelt sie im Team die Eigenproduktionen des Theaters. Ihr Solo „Herzkasper“ spielte sie dort 10 Jahre vor ausverkauftem Haus.
Götz Lautenbachist Schauspieler und Regisseur. Nach langjährigen Engagements u. a. am Jungen Theater Göttingen und dem Stadttheater Erfurt arbeitet er freischaffend in mehreren Bundesländern., auch als Autor („Meine Brüder Grimm“ mit O. Zhukov, 2008) Regisseur („Hals der Giraffe“, JT Göttingen, 2014) und als Schauspieler regelmäßig im „dolce vita“ in Produktionen des Hauses und Gastspielen.
Manuel Ferber wurde von Eva Ferber in Schauspiel und Gesang ausgebildet und stand zum ersten Mal in dem Rockmusical „Ausgebrannt“ (1995 – 1997) auf der Bühne – und das gleich in der Hauptrolle. „Ausgebrannt“ wurde überregional gezeigt und für´s Fernsehen aufgezeichnet. Nach weiteren Auftritten im „dolce vita“ ist er technischer Administrator aller „dolce vita“-Produktionen und gestaltet die lights & effects.
Wolfgang Ferber hat eine Ausbildung in Lightdesign und Bühnenbild und stattet seit über 30 Jahren neben den Produktionen von Eva-Maria Ferber auch Galas, Events und Opernproduktionen aus. 1998 gründete er das Theater „dolce vita“ in Lauenförde und führt es seitdem sehr erfolgreich. Ein ausgefallenes, nicht alltägliches Programm und ein persönliches, geradezu intimes Ambiente haben dem „dolce vita“ einen guten Ruf eingebracht, der mittlerweile weit über das Weserbergland hinausreicht. Die neuste Entwicklung des Angebots besteht in Arrangements von Übernachtung + Theater + Büffet, die sehr gut angenommen wird.
Jörg Lamster ist Dipl. Toningenieur und Musikproduzent. In seinem Tonstudio „Wetcat“ in Uslar werden alle Musikstücke des Theaters „dolce vita“ produziert.


Zurück